Samstag, 1. Juni 2013

Low Carb indisch: Kabeljaucurry

Kabeljau ist ja ein sehr flexibler Fisch, der einen geringen bis gar keinen Eigengeschmack hat. Daher eignet er sich auch sehr gut für das folgende indische Gericht. Es geht sehr schnell, man hat es innerhalb von ca. 25 Min auf dem Tisch.

Zutaten (für 3 Portionen):


250 g Kabeljaufilet (frisch)
400 g Kichererbsen (Dose)
1 EL Öl
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
ca. 3 cm Ingwerwurzel
3 EL Tomatenstücke (Dose)
200 ml Fischfond
1 EL Currypaste (z.B. Patak mild Curry)
2 EL Joghurt
Salz
Cayennepfeffer

Tools: Pürierstab

Zubereitung:

  1. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel, Knoblauch und Ingwer grob hacken und bei niedriger Hitze ca. 4 Min. dünsten.
  2. Die Mischung in einen Pürierbecher geben und mit dem Fischfond und den Tomaten zu einer Soße verarbeiten. 
  3. Mit Currypaste und den Kichererbsen in einen Topf geben und ca. 10-15 Min einköcheln lassen.
  4. Währenddessen den Fisch ggf. von noch vorhandenen Gräten befreien und in große Würfel schneiden und wenn die Soße eingekocht ist, in die Soße geben. Ca. 5 Minuten mitköcheln, bis der Fisch fast gar ist. Dann den Topf von der Kochstelle nehmen und noch 3 Minuten ziehen lassen.
  5. Joghurt unterrühren und mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken.

 

Tipps und Tricks:

  • Mit Kurkuma-Butter Reis servieren
  • frisch gehackten Koriander zusammen mit dem Joghurt unterrühren
  • statt Kabeljau Garnelen nehmen


mit Kurkuma-Butter Reis

1 Kommentar:

  1. klingt sehr interessant und sieht auch echt lecker aus!

    AntwortenLöschen