Montag, 31. Dezember 2012

Bye, bye 2012

2012 war für mich persönlich ein schönes Jahr. Es gab zwar einige Dinge, die nicht hätten sein müssen, aber alles in allem überwog das Positive! Ein kurzer Auszug aus meinem Jahr 2012 :

Der Januar beginnt am 1.1. mit einem tollen Golfurlaub in Ägypten, dann folgen Brüssel und Bozen, ich gehe wie jedes Jahr einmal Golfen in den Dolomiten, im Mai geht´s nach Berlin, im Juni nach Mailand, darauf folgt Moskau im Juli, Ende August / Anfang September reise ich endlich wieder China: Beijing, Shanghai, Suzhou werden besucht, dann statte ich Bassano del Grappa einen Besuch ab und darf Mégane Cabriolet durch Italien brausen, im November geht´s wieder nach Moskau und nach Paris, Straßburg schließt das Reiseprogramm im Dezember ab.

Im Februar / März stellen wir unsere Ernährung um - low carb ist angesagt. Dazu ein Sportprogramm. Und es wirkt!! Im Juni 2012 passt mein Hosenanzug wieder!! Andere Hosen müssen enger genäht werden :-)

Im April beschließe ich, mir endlich Gelnägel machen zu lassen. Zwar musste ich ein bisschen suchen, aber bereut habe ich es bis heute nicht - höchstens der Mann, der sich seitdem einer Armee von bunten Lacken gegenüber sieht und dessen armes Riechorgan öfter dem penetranten Geruch von Lösungsmitteln ausgesetzt wird. Im April geht außerdem diesunddasundich alias "my world is pink" online!

Ich entdecke im Juni die Freuden der LesMills Kurse in einem Top-Studio, werde Mitglied und stelle fest, dass ich auf Langhanteltraining stehe (echt!). Das Joggen geht auch voran, dank des Lauftrainings von Dr. Marquart.

Meine Diva wird im Juli operiert, leidet eine grandiose Diva-Show, aber fühlt sich seither sehr wohl.
Ein älterer Katerherr wird im August von meiner Mutter adoptiert, nachdem sein Frauchen leider verstorben ist. Timo, der Okkupator, besetzt u.a. mein Zimmer sowie sämtliche höher gelegenen Plätze, natürlich nicht ohne sie vorher gründlich "gesäubert" zu haben, was bedeutet, dass das ganze belanglose Zeugs, wie Radio, Uhr usw. dran glauben müssen.... Da meine Diva nicht willens ist, den "Neuen" zu akzeptieren und sie mir außerdem furchtbar fehlt, zieht sie nach unserem China-Urlaub wieder zu mir. Wie konnte ich es überhaupt 3 Monate ohne sie aushalten? Keine Ahnung, aber ich geb sie nie wieder weg!

Neue Freundschaften wurden geschlossen, alte Freundschaften wieder belebt - Seelenschwester gefunden - danke lil´ Sis´!

Persönliches Highlight ist natürlich unsere Hochzeit im September. "Fascinator" wird mein Wort des Jahres. Der Mann überrascht mich zu Weihnachten mit einer wunderschönen Kette :-*

Der Zombiewalk im Oktober in Stuttgart war bemerkenswert! Machen wir nächstes Jahr wieder - juhuu!

Kochen und Wein - ich erlerne die Fähigkeit Mango in Weinen herauszuriechen und einen leichten Touch von Vanille in Rotweinen zu schmecken. Ich stelle weiterhin fest, dass ich eine Vorliebe für Chardonnay habe - hmmm, Pouilly-Fuissé... Fleischthermometer sind eine feine Sache und dank Niedertemperaturgarens schaffe ich es endlich Fleisch so zubereiten, dass es beinahe auf der Zunge zergeht. Überhaupt wird Kochen für mich zu einer entspannenden und meditativen Angelegenheit - ooooommmmm



Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins Neue Jahr und ein erfolgreiches, gesundes 2013!

Kommentare:

  1. süßer rückblick :) ich kann mir vorstellen dass die hochzeit für dich das highlight war :) du sahst auch wunderschön aus. ich wünsche euch auch alles gute für 2013!

    glg
    dahi

    AntwortenLöschen
  2. Toller Rückblick, war super zum lesen :)

    AntwortenLöschen
  3. Hab den Post grad mit offenem Mund gelesen.... ich dachte, dass ich viel reisen würde. BOAH!!!

    Meine Schwester war beim Zombiewalk auch, war ganz begeistert davon: http://maegsbeautydiary.blogspot.de/2012/10/zombify-my-sister.html

    AntwortenLöschen